BELGIË Nederlands
Français
NEDERLAND Nederlands FRANCE Français DEUTSCHLAND Deutsch Others English
Mister Hasselback

Mister Hasselback

Food & More

Süßkartoffel „Hasselback“, Speck und Cheddar

INGREDIENTS
Barbecook Adam 50 Top
Pinsel
Zange
2 asiatische Essstäbchen (chopsticks) o.ä.
ein scharfes Messer
4 EL saure Sahne
2 Frühlingszwiebeln
100 ml Olivenöl
1 Knoblauchzehe
50g gemahlener Cheddarkäse
1 TL Paprikapulver
1 Messerspitze Cayennepfeffer
1 TL getrockneter Oregano
1 TL getrockneter oder frischer Rosmarin
1 TL getrockneter oder frischer Thymian
4 Süßkartoffeln
Pfeffer
Salz
½ Limette
2 Zweige Estragon
optional: 4 dünne Scheiben gesalzener Speck (Duroc)
Für die Salsa:
ein Stück oder 15 Kirschtomaten
150 g Mais (Dose)
1 süßer Spitzpaprika
2 Karotten
2 EL Apfelessig
1 EL Olivenöl
Pfeffer
Salz
½ Limette
1 rote Zwiebel
1 Avocado
einige Korianderzweige

Das erste richtige Frühlingswochenende sah genau wie ein Sommerwochenende aus. Grund genug, den Grill nach oben zu holen. Und so geschah es...

Dank VTM Koken lernte ich das Kartoffelgericht „Hasselback“ kennen. Das ist eine Zubereitungsmethode, bei der eine ganze Kartoffel eingeschnitten wird. Man schneidet sie nicht vollständig durch, sondern schneidet eigentlich hauchdünne Scheiben, die gerade noch miteinander zusammenhängen. Sie können im Backofen, aber auch auf dem Grill gegart werden. Zwischen den Scheiben kann man alles Mögliche verstecken, wie beispielsweise Käse.

Ich habe mich dazu entschlossen, die Kartoffel beim Garen regelmäßig mit Kräuteröl einzupinseln. Das sollte zum Beispiel auch perfekt mit Kräuterbutter funktionieren. Die Bearbeitung kann mit verschiedenen Methoden erfolgen. Pulled Pork, Pulled Chicken, gewöhnliches Gemüse, saure Sahne, Joghurt, Käse, die Auswahl ist groß. Ich habe es mit saurer Sahne, etwas Speck(optional), Käse und Frühlingszwiebeln zubereitet. Die Kartoffel ist eine ideale Beilage für Ihre Grillparty, aber beispielsweise mit einem Salat oder wie in meinem Fall einer Tomatensalsa haben Sie ein vollwertiges Hauptgericht.



Zubereitung

  • Die Süßkartoffeln schrubben und waschen. Jetzt werden sie eingeschnitten, aber nicht durchgeschnitten. Eine Süßkartoffel zwischen zwei Essstäbchen legen. Sie bremsen dein Messer und du schneidest sie nicht durch. In dieser Weise hauchdünne Scheiben in die Süßkartoffel schneiden.
  • Olivenöl mit Paprikapulver, kleingeschnittener Knoblauchzehe, Oregano, Cayennepfeffer, Rosmarin, Thymian, Pfeffer und Salz vermischen.
  • Den Barbecook Adam 50 Top auf 180°C erhitzen. Legen Sie die Süßkartoffeln auf den Rost, nicht direkt über das Feuer. Mit dem Öl einpinseln. Schließ den Grill. Es dauert etwa 50 bis 60 Minuten, bis sie gar sind. Prüf das durch Einstechen mit einem Messer. Regelmäßig mit dem Kräuteröl einpinseln.


  • Nach 40 min. den gemahlenen Käse zwischen die Süßkartoffelscheiben legen. Auf diese Weise kann er ruhig schmelzen.
  • Inzwischen die Frühlingszwiebel und die Estragonblätter fein hacken. Die saure Sahne mit der Schale und dem Saft der halben Limette verrühren.
  • Die Salsa herstellen. Die Kirschtomaten halbieren. Den Mais abtropfen lassen. Den Paprika in Stücke schneiden. Die Karotten reiben und die Avocado sowie die Zwiebel in Stücke schneiden. Alles miteinander vermischen und Essig, Öl, Pfeffer, Salz und den Saft einer halben Limette hinzufügen. Zum Schluss den Koriander grob hacken und zugeben.
  • Die Speckscheiben auf dem Grill knusprig braten. Ungefähr zehn Minuten. Danach in Stückchen schneiden.
  • Die Süßkartoffel in einer Schüssel mit der Salsa servieren. Etwas saure Sahne darüber löffeln. Mit Speck, Estragon, Frühlingszwiebeln und einer Portion Limette abrunden.
  • Bier-Tipp: ein frisches, hopfiges, nicht zu schweres Bier. Denken Sie an Zwaluw (Siphon), Tarras Boulba (De La Senne) oder Saison De Ranke (De Ranke).


31 Save to Mybarbecook