Bildschöne perfekte Pizza

Food & More

Pizzen = comfort food

INGREDIENTS
Barbecook-Pizzaplatte
Barbecook Siesta
Pizzateig, Fertiggericht
Topping-Auswahl
Tomatenpassata mit italienischen Kräutern
Olivenöl extra vergine
Chorizo
Büffelmozzarella
Prosciutto
geräucherter Lachs
gegrillte Aubergine, Zucchini oder Fleischkürbis
Ricotta
geriebener Parmesan
Rote-Zwiebelringe
Rucola und frische Kräuter zur Vollendung

Sie können nicht genug davon bekommen und würden Sie am liebsten jeden Tag essen. Die meisten Kombiöfen sind bei Weitem nicht stark genug um Pizzen zuzubereiten, wie es die echten Pizzaiolos gewöhnt sind. Pizzen müssen nämlich bei einer hohen Temperatur kurz und kross gebacken werden. Adieu traditionelle Pizzaöfen. Bereiten Sie eine authentische Pizza auf einem Gasgrill zu! 

So wird's gemacht:

  1. Der Dynamic Core Grill, der mittigste und wärmste Teil des Barbecook Siesta, führt zum Ziel bei diesem Rezept. Ersetzen Sie den Rost durch die Barbecook-Pizzaplatte, die aus gebackenem feuerfestem Tonstein hergestellt ist. Der perfekte Partner in Crime für das indirekte Aufbacken Ihrer hausgemachten Pizza. 
  2. Belegen Sie den Pizzaboden. Dafür können Sie ruhig ein mix & match aus Resten aus dem Kühlschrank verwenden, wie Käsestückchen, Gemüsereste und frische Kräuter. Streichen Sie etwas Tomatensoße über den Boden, spritzen Sie etwas Olivenöl darüber und leben Sie sich mit unterschiedlichen topping combos aus.
  3. Damit die Pizzen schneller fertig sind, belegen Sie die Böden am besten schon vorher, damit Sie sie schnell austauschen können, sobald eine fertig ist. 
  4. Platzieren Sie die Pizza auf eine vorgewärmte, mit Mehl bestreute Pizzaplatte. 
  5. Backen Sie Ihre Pizzen in einem Gasgrill ca. 3 bis 4 Minuten, damit sie leicht und herrlich kross werden. 
  6. Buon appetito!

TIPP: Probieren Sie auch mal eine einzigartige Pizza aus. Mit Nutella und Banane beispielsweise oder mit Pecorino und Birne oder Gorgonzola und Feige. Too good to be true!

1 Save to Mybarbecook
BORN FROM STEEL, RAISED BY MEN