Wie grille ich am besten Gemüse auf meinem barbecook?

Food & More

Gemüse grillen ist eine der gesündesten Weisen,  Gemüse zuzubereiten! Wenn Sie Gemüse kochen, gehen die Nährstoffe verloren. Beim Grillen ist dies viel weniger der Fall.

Waschen und putzen Sie das Gemüse vor dem Grillen gründlich. Zu großes Gemüse wird in dicke Scheiben geschnitten. Achten Sie darauf, dass es nicht zwischen den Roststäben hindurchfallen kann. Vor dem Grillen können Sie das Gemüse eine Viertelstunde in einer Marinade auf der Basis von beispielsweise Olivenöl, Zitronensaft und gepressten Knoblauchzehen ruhen lassen. Sie können auch Rosmarin, Thymian oder Majoran hinzugeben oder mit verschiedenen Sorten Olivenöl und Essig experimentieren.

Wenn Sie keine Lust bzw. Zeit zum Marinieren haben, bestreichen Sie das Gemüse mit Olivenöl, sodass es nicht am Grill kleben bleibt.

Braten Sie das Gemüse anschließend über einem mittelmäßig heißen Feuer. Sie können das Gemüse direkt auf den Rost legen sowie in Aluminiumfolie einwickeln. Wenden Sie das Gemüse regelmäßig und bestreichen Sie es, falls erforderlich, zusätzlich mit Olivenöl. Sobald Sie leicht mit einer Gabel in das Gemüse stechen können, ist es fertig. Das meiste Gemüse ist ziemlich schnell gegrillt, bleiben Sie deshalb vorzugsweise in der Nähe Ihres barbecook®.

Beim Grillen von Gemüse müssen Sie sich keineswegs auf die traditionellen Kartoffeln oder Maiskolben beschränken: Probieren Sie es auch einmal mit Paprikaschoten, Pilzen oder Auberginen! Paprikaschoten können direkt auf den Rost gelegt werden. Sobald die Haut schwarz ist, stecken Sie die Paprika einige Minuten in einen Plastikbeutel, wonach sie geschält werden kann. Sie können die Paprika auch mit Olivenöl bestreichen und dann grillen. Zucchini schneiden Sie in dicke Scheiben. Bestreichen Sie sie mit Olivenöl und grillen Sie sie beidseitig ca. 5 Minuten über dem Grill.

28 Save to Mybarbecook
BORN FROM STEEL, RAISED BY MEN